heimatbaum

heimatbaum.com · Mar 13, 2016

Schubladengriffe aus Leder {DIY}

Erinnert ihr euch noch daran, wie ich euch vom etwas überstürzten Kauf unserer Küche erzählt habe? Als es bei der Planung darum ging, welche Griffe wir haben möchten, habe ich sofort geantwortet, dass wir keine brauchen, weil ich sie selbst machen werde. Nachdem ich den Küchenplaner schon mit meiner Frage nach einer weißen Marmorarbeitsplatte, auf der man gute Fotos machen kann, aus der Fassung gebracht hatte, hat er bei dieser Aussage nur noch erstaunt die Augenbrauen hochgezogen. Er meinte, die Griffe seien umsonst, ich könnte also trotzdem erstmal welche nehmen, am Preis würde sich dadurch nichts ändern.
Gut, dacht ich mir, dann haste wenigstens ein bisschen mehr Zeit, um die Griffe zu machen. Wir haben also die schlichtesten unter all den unschönen Griffen ausgewählt. Edelstahl, für mich eines der schlimmsten Materialien überhaupt, so rein optisch gesehen.

Jetzt hatten die Schubladen also alle Griffe, mit denen man sie ganz gut auf und zu machen konnte und der Punkt „Küchengriffe“ rutschte auf der To-Do Liste immer weiter nach unten, wenn etwas Neues hinzu kam. Klar, dass ein Filzkugelmobile eine weitaus größere Dringlichkeit besitzt, als Küchengriffe. Es waren ja schon welche da. Ein Filzkugelmobile noch nicht. Und ein Regentropfenmobile auch nicht. Und es gab auch noch keinen Geschirrtuchhalter.
Und so vergingen Monate und Jahre. Zwei Jahre mit Edelstahlgriffen. Dann habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten. Immer diese häßlichen Dinger auf meinen Küchenbildern. Euch sind die bestimmt nie besonders aufgefallen, aber jetzt werdet ihr euch die alten Bilder anscheuen und sagen „Mann, wie hat sie das nur ausgehalten? Das ist ja furchtbar!“. Aber jetzt ist es endgültig vorbei!
Der Geschirrtuchhalter hat endlich Gefährten seiner eigenen Art in der Küche: Schubladengriffe aus Leder!

Ich bin ja eigentlich der Meinung, dass man für solche Dinge keine Anleitung braucht, man sieht ja auf den ersten Blick, wie das funktioniert. Aber das habe ich über die Tafelwand auch gedacht und da bekomme ich ständig Anfragen zu den banalsten Sachen.
Deshalb schreibe ich jetzt ganz kurz, wie man solche Griffe macht. ABER! Das ist nicht in ein paar Minuten gemacht und das ist auch nicht easypeasyjederkanndas.
Es gibt natürlich noch andere Methoden, die einfacher zu machen sind. Die sehen in meinen Augen aber nicht so hochwertig aus, deshalb kommen sie für mich nicht in Frage.

Was ihr dafür braucht:

Material

Leder
Schrauben
Muttern
Superkleber

Werkzeug

Schneidebrett
Cutter
Schraubzwingen
Bohrmaschine
Schraubendreher
Bleistift

So geht´s:

ihr überlegt euch, wie lange eure Griffe sein sollen, was von der Größe eurer Schubladen abhängt. Dann müsst ihr ausprobieren, wie lange der Lederzuschnitt sein muss, damit ihr die gewünschte Länge inklusive Faltungen erhaltet. Am besten probiert ihr das mit einem Streifen Papier.
Wenn ihr die Länge der Lederstreifen ermittelt habt, schneidet ihr das Leder mit dem Cutter auf dem Schneidebrett zu.
Dann faltet ihr die Streifen so, wie auf den Bildern zu sehen und tragt an den Auflagepunkten Superkleber auf. Dann fixiert ihr jeden Griff mit jeweils einer Schraubzwinge und lasst sie trocknen. Nach dem Öffnen der Schraubzwinge sollte jeder Griff die Form behalten. Wenn ihr zu wenig Kleber verwendet habt, löst sich das Leder wieder voneinander. Da man meist mehr Schränke als Schraubzwingen hat, kann dieser Prozess eventuell ein paar Tage dauern.
Als Nächstes überlegt ihr euch, wo ihr die Schrauben haben möchtet und markiert den Mittelpunkt mit Bleistift. Dann bohrt ihr an dieser Stelle ein Loch mit einem Bohrer, der den gleichen Durchmesser hat, wie eure Schrauben. Der wiederum hängt von der Größe der Bohrungen in euren Schränken ab.
Wenn ihr alle Griffe gebohrt habt, könnt ihr sie mit den Schrauben an die Schränke stecken und von innen mit Muttern befestigen. Dafür fixiert ihr die Schrauben von außen mit einem Schraubendreher.

Welche Schrauben ihr verwendet, hängt von eurem persöhnlichen Geschmack ab. Da es Schrauben mit glattem Kopf nur in Edelstahl gab, habe ich mich für Messing mit Schlitz entschieden.

Leder ist natürlich anfälliger für Schmutz, das ist mir klar. Aber das gehört zu den Eigenschaften des Materials und ich mag altes, gebraucht aussehendes Leder sehr gerne. Ich mag sie so, wie sie jetzt sind, hell und sauber, aber ich werde sie auch mögen, wenn sie dunkel und speckig sind. Das weiß ich, weil meine liebsten Handtaschen genau so aussehen ;D

Wie gefallen euch die neuen Griffe?

The post Schubladengriffe aus Leder {DIY} appeared first on HEIMATBAUM.

View original
  • Love
  • Save
    5 loves 8 saves
    Forgot Password?
    Add a blog to Bloglovin’
    Enter the full blog address (e.g. https://www.fashionsquad.com)
    We're working on your request. This will take just a minute...