Lykkelig

meinlykkelig.blogspot.com · Mar 22, 2015

Große Liebe: Zimtknoten. Oder wie sie in Norwegen sagen: Kanelknuter. Zum Knutschen köstlich!



Diese bezaubernden Zimtknoten heißen Kanelknuter. Ich sag euch warum: Kanel ist norwegisch und heißt Zimt. Und Knuter heißt Knutschen. Weil die Zimtknoten einfach zum Knutschen köstlich sind. Ok... stimmt nicht ganz. Knuter heißt natürlich Knoten, aber die Dinger sind trotzdem zum knutschen! So locker, so saftig, so wunderbar nach Zimt duftend. Ich war hin und weg - und meine Freunde am Frühstückstisch auch. Die hatte ich nämlich zum herrlich entspannten Sonntagsbrunch eingeladen. Es dauerte keine fünf Minuten - und zack, waren alle Kanelknuter weg.

Hier kommt das Rezept für 15 köstliche Kanelknuter:

Zutaten für den Teig:
500 g Mehl, 1/2 Würfel frische Hefe, 220 ml lauwarme Milch, 80 g weiche Butter, 70 g Zucker, Prise Salz
Zutaten für die Füllung:
150 g warme Butter, 120 g Zucker, 2-3 EL Zimt, Mark einer Vanilleschote, 3-4 EL Hagelzucker (wer mag)

Zubereitung:
1) Milch in einer Schüssel lauwarm erhitzen (Vorsicht, nicht zu heiß, sonst kann die Hefe später nicht mehr arbeiten). Hefe in der Milch unter Rühren mit einem Schneebesen auflösen. Zucker und Butter ebenfalls dazugeben.
2) Die Masse zusammen mit Mehl und einer Prise Salz entweder in die Küchenmaschine geben und gut durchkneten lassen - oder selber mit den Händen kneten. Wichtig ist, dass ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht mehr klebt. Das kann bestimmt 5 Minuten dauern. Teig in eine Schüssel geben und mit den Küchentuch bedeckt mind. 60 Minuten an einem warmem Ort gehen lassen.
3) In der Zwischenzeit die Füllung herstellen: Dafür Butter, Zucker, Zimt und Vanille mit der Gabel zu einer Creme rühren.
4) Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem Rechteck ausrollen. Darauf die Creme verteilen. Den Teig von der linken und der rechten Seite so übereinander klappen, dass ein 3-lagiger Teig entsteht. Von der kürzeren Seite ca. 15 dünne Streifen schneiden (s. Foto unten). Diesen Streifen zu einer Kordel drehen und einen Knoten in die Kordel machen. Die Teigknoten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (insgesamt braucht ihr 2 Backbleche) und nochmal für mind. 30 Minuten unter einem Tuch gehen lassen.
5) Anschließend gehen die Bleche für 12 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen. Wer mag, streut vorher noch etwas Hagelzucker drüber.

Die Zimtknoten schmecken am allerallerbesten, wenn sie noch warm sind.


Wisst Ihr wo ich die Kanelknuter entdeckt habe? Bei Pinterest. Pinterest ist quasi mein Mitbewohner. Zumindest hängen wir ständig zusammen auf dem Sofa ab. Ihr habt noch nie davon gehört? Dahinter steckt eine gigantische virtuelle Pinnwand, auf der jeder seine Lieblingsbilder festhalten kann - und die von anderen bestaunen kann. Unglaublich inspirierend. Guckt mal, hier ist meine Pinnwand (klick). Verratet mir unten im Kommentarfeld unbedingt eure Pinnwände - und wenn ihr noch keine habt, dann unbedingt mal anmelden. Ich wette: Den Tag verbringt ihr nur noch mit pinnen. YEAH!

Schnappt Euch den schönsten Sonntag. Und immer her mit dem schönen Leben!

Rike
View original
  • Love
  • Save
    209 loves 204 saves
    Forgot Password?
    Add a blog to Bloglovin’
    Enter the full blog address (e.g. https://www.fashionsquad.com)
    We're working on your request. This will take just a minute...