Nicest Things

nicestthings.com · Dec 4, 2014

Zimtstern-Cheesecake - das perfekte Dessert für Weihnachten


Oh je. Es ist soweit. Ich sitze nachmittags um 5 vor dem Laptop, tippe den Blogpost hier und süppel an einem feinen Spekulatiuslikör rum. Und heute Abend wird gestrickt, hell yeah! Wenn das mal kein vorzeitiges Omaverhalten ist. Aber beim Stricken zahlt sich so ein kleiner Schnappes durchaus aus, es geht dann nämlich doppelt so schnell und wird doppelt so schön. Wie Julia ganz richtig meinte: Auf jeden Fall doppelt. Ob sich das Süppeln allerdings auch beim Bloggen so gut macht, man weiiiiß es nicht. Wir werden es sehen...

Aber ich wollte euch ja gar keine Schnapsgeschichten erzählen, sondern Kuchengeschichten. Genauer: Zimtstern-Käsekuchen-Geschichten. Die liebe Jenni von monsieurmuffin hat nämlich auf ihrem Blog zum Adventskalenderbloggen eingeladen und ich habe mich sehr gefreut, dass ich mein liebstes Weihnachtsrezept beisteuern durfte. Falls ihr Jennis Blog noch nicht kennt, schnell mal hinklicken. Bei ihr gibt es köstliche süße Rezepte und Food Photography vom Feinsten!

Da will man natürlich keinen Mist abliefern, also musste es was mit Sternen werden. Habe das bei mir festgestellt: Wenn es besonders schön werden soll, sind meistens Sterne involviert. Naja, und die Verbindung Sterne / Advent / Süßes (Braten hat sie ausdrücklich verboten, die Jenni) ließ dann eigentlich nur noch eines zu: Zimtsterne.

Mit meinem Zimtstern-Cheesecake bin ich nun auch sehr glücklich. Das ist vielleicht ein leckerer kleiner Kuchen... Wie die Küche von jeder zweiten Frauentausch-Kandidatin: Klein, aber fein!!!

Und nix mit Deut (Anm.: Diät, so wie Frauentausch-Kandidatin Christel es schreibt), hähä. Kalorientechnisch ist der Zimt-Cheesecake nämlich eine Granate. Ein ganzer Becher Mascarpone ist drin und der Rest besteht aus Zimtsternen, Oreo-Keksen, Butter, Frischkäse, Zimt und Zucker. Das genaue Rezept für den Zimtstern-Käsekuchen geht so:

Für eine 20cm-Springform:
Boden: 100g Butter 180g Zimtsterne 4 Oreo-Kekse 2 EL Zucker 1 TL Zimt
Creme: 300g Frischkäse 250g Mascarpone 4 EL Vanillesirup (ggfs. durch Vanillezucker ersetzen) 30g Sofortgelatine in Pulverform
Topping:
6 Zimtsterne 1 EL Kakaopulver 1 Prise Zimt
1. Butter in einen Topf geben und auf dem Herd schmelzen lassen.

2. Die Zimtsterne und die Oreo-Kekse im Mixer, Thermi oder mit dem Pürierstab auf höchster Stufe fein zermahlen.

3. Das Keksmehl, Zucker und Zimt zur geschmolzenen Butter geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten.

4. Einen Kreis aus Backpapier passend zuschneiden und die Form damit auslegen. Die Masse für den Boden hineingeben, gleichmäßig verteilen, andrücken und in den Kühlschrank stellen, ca. eine halbe Stunde lang.

5: Für die Creme Frischkäse und Mascarpone auf höchster Stufe cremig schlagen (Mixer oder Handrührgerät). Vanillesirup zugeben. Das Gelatinepulver dazuschütten, dabei weiterrühren. Alles schön glattrühren, auf dem Keksboden verteilen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

6. Für die Deko die Zimtsterne ganz fein im Mixer zermahlen, je staubiger, desto besser. Mit Kakaopulver und Zimt mischen und durch ein Sieb über den Cheesecake stäuben. Wer möchte, legt vorher Sternschablonen auf den Kuchen und entfernt sie danach wieder.

Joa, wenn schon, denn schon, nech? Der ist so lecker, dass die Kalorien zumindest lohnend investiert sind, versprochen. Außerdem möchte ich nicht alleine dick werden, also macht bitte alle diesen Cheesecake und macht es bitte auch genauso wie ich und esst 15/16 davon sofort auf. Den Rest könnt ihr dann eurem Männlein bringen und ihn anstrahlen: "Schau mal, ich hab Kuchen FÜR DICH gebacken!"

Für das Sternenmuster aus Kakao und geschredderten Zimtsternen braucht man übrigens keine Kuchenschablone. Dafür muss man einfach nur mit Hilfe von Plätzchenausstechern ein paar Sterne auf Pappe malen (eine aus dem Altpapier gefischte Packung von Aldi-Billigstcornflakes ist ideal geeignet) und diese ausschneiden. Auf dem Törtchen platzieren, ordentlich Kakao drüberstäuben, wieder wegnehmen und fertig. Eignet sich auch sehr gut als festliches Dessert für Weihnachten! Also der Cheesecake, nicht die Pappsterne.

Proptechnisch ist die Fotostrecke diesmal sehr schlicht geworden - so eine kleine Rampensau von Sternchenkuchen duldet einfach keine weiteren Stars neben sich. Die "Milchflasche" ist eine Dekovase vom Depot, der Becher ist von wunderschön gemacht*, der kleine Löffel von Butlers und das Leinentuch von Lohas Loft*. Das Siebchen ist von Galeria Kaufhof und sieht mir noch viiieeel zu neu aus. Das liegt jetzt schon seit Juni zum Rosten auf dem Balkon, aber es will einfach nicht anfangen, räudig auszusehen. Blöder rostfreier Edelstahl. Habe ihn schon mit Schleifpapier bearbeitet, hilft aber nix. Habt ihr noch Ideen? Auf dem Flohmarkt habe ich bisher leider vergeblich nach einem richtig versifften Sieb gesucht...
*Werbung

So, war doch trotz Spekulatiuslikör ganz manierlich, der Text, oder? Macht euch einen gemütlichen Abend, ihr Zimtsternchen! ...Hihi, da macht er sich doch bemerkbar. Hicks.
View original
  • Love
  • Save
    151 loves 32 saves
    Forgot Password?
    Add a blog to Bloglovin’
    Enter the full blog address (e.g. https://www.fashionsquad.com)
    We're working on your request. This will take just a minute...